zu „Fluch, Flucht und Ausflug“

Manche Dinge, viele sogar, nehmen erst nach dem Verlassen der Realität Gestalt an.

Die Wirklichkeit ist voll davon und trotzdem bestimmt der Anschein, es gäbe nichts davon.

 

file210609a-kl.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.