weiter wandern

Für wandern wurde früher auch wallen und fahren gesagt. Beide Bezeichnungen sind außer Gebrauch gekommen oder inzwischen einem anderen Sinn unterstellt.

 

wandern2-kl.jpg

 

Das fahrende Volk waren einfache Leute, die eben nicht in der Kutsche oder auf dem Pferderücken unterwegs waren. Sie gingen zu Fuß. „’fahren’ ist ursprünglich die allgemeinste Bezeichnung für jede Art der Fortbewegung, gehen, reiten, fahren, schwimmen, fliegen in sich einschließend.“[1]

Insofern ist fahren praktisch wie leben: Nachfahren heißen die Nachlebenden und welfare bedeutet eigentlich Wohlleben.
Ja, lass fahren dahin!


[1] Etymologisches Wörterbuchg des Deutschen, Hg. Wolfgang Pfeifer, Berlin: Akademie-Verlag 1989, s.v. „fahren“

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.