Anaximanders Schattenmaß-stab

Anaximander, Diogenes’ naturforschender Kollege und Landsmann, bloß einem früheren Jahrhundert angehörend, stellte im Abendland die erste Sonnenuhr auf. Erst ein Stecken, den er in die Erde rammte, dann den Umlauf der Sonne in den Boden gekratzt. Er nannte die Vorrichtung „skiathéras“, „Schattenfänger“.

Warum? Hat er keinen besseren Namen gewusst?
Oder hat er geahnt, dass der aus dem Licht gestohlene Schatten des Zeigers in Wirklichkeit „Zeit“ meint?

 

img_1315.jpg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.