Geschenke

Geschenke gehen in die Zukunft,

erst zeigen sie sie,

dann gehen sie selbst;

sie steigen durchs Auge, durch die Nase, durch den Magen in die Beschenkten und bauen dort, in Fleisch und Blut übergegangen, ein wenig an den Tagen mit, die erst noch kommen sollen.
Zwischenzeitlich steigen sie in uns auf und ab, als frohe und leichte Gefühle.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.