die Chelmer feiern

img_0897.jpg

wenn die Chelmer Halloween oder Karneval feiern, bleiben sie so, wie sie sind;
sie verkleiden sich nicht, sie zeigen sich so, wie sie sind;
d
as ist ein großer, ein nicht zu überbietender Vorteil in dieser Stadt.

Einer zeigt sich als Napoleon, weil er es ohnehin ist, jemand anders geht umher als Fanfare,

noch jemand anders als Leiterwagen oder als Brezel. Sie streiten sich nicht, wer was sein möchte, soll oder darf, sondern jede und jeder ist es. Was man ist, das bekommt man von innerer Stimme gesagt, unter vier Augen und führt es umgehend durch. Man hört es jeden Tag anders und neu. Das macht in Chelm nicht nur den Karneval, sondern jede Saison zu einem frischen Puzzle, über das sich Chelm als wahre Kommune, als lebendige Gemeinschaft versteht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.