schwanken

img_4914.jpg

 

schwanken zwischen Wiege, Schmankerl und Schaukel

unentwegt hin und her

her und hin wiegen und schwanken

die Saathalme, das Schilfrohr, die Maisstauden,

sie alle vermissen dich dein verschwundenes Schwanken:

jäh und abrupt gehst du aufrecht durch eine Landschaft

die vielen, ja allen völlig unbekannt ist.

Sie steht fest, wie genagelt auf einen Erdteil

der samt seinen Grundfesten einbetoniert

durch unbekannte Galaxien dahinfliegt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.