alte Kappe, alter Hut

img_0482.jpg

Da ist jemand, hantiert im Übergang von einer Veränderung zur anderen.
Andere lassen das, weil es besser ist.
Er kann es nicht lassen und hält in Unruhe, was sich so gerne setzen würde.
Wir tun das auch.
Aber beim Alchemisten geschieht es in einem besonderen Bewusstsein, in einer Absicht und Leidenschaft, die sich sonst niemandem offenbart.
Wir haben ein wenig Spaß am Spiel von Verstand und Bewusstsein.
Aber er und sie noch mehr.
Vereinsamungen, Erkrankungen, das sind tägliche Brote, bei deren Verfütterung nicht alles zum besten steht.
Aber manchmal stimmt es schon:
wir schweben gesättigt darüber.
In begeisterten Scharen drängt man sich aus unergiebigen Denkhöhlen
wie Dohlen
hervor ans Licht eines besseren Tages.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.