an der Werkbank

img_0302.JPG

 

Dem Befinden auflauern. So, wie früher den Buchstabenhaufen, den Zahlen, dem Wasser-, dem Werkstoff und überhaupt aufgelauert wurde.

Welchen Sinn das hat, bleibt zu erraten.

Das zu entscheiden ist jedenfalls nicht unsre Sache.

Vielleicht eine Möglichkeit, die Zeit – ist sie nicht
immer
viel zu kurz? – zu strecken.

Oder sie zu stauchen, wenn sie wieder einmal zu lang geraten will.

Lauern, pressen, ziehen, montieren –

was für ein Unternehmen!

Man könnte darüber melancholisch werden oder in freudige Erregung geraten.

Wir behalten uns beides vor.

Auch die Frage des Standorts, der Arbeitsstelle, der Ausrüstung, des vorhandnen Geräts, der paraten Apparatur.

Auch darauf kommen wir lieber später zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.