kopfarbeiten

Im Mansardenzimmer des Elfenbeinturms. Dort ist sein Schreibzimmer. Tag für Tag denken. Am Arbeitstisch, an den grünen Arbeitstisch denken, mit grünem Filz überzogen. Das Papier in einer tiefen Schublade, ganze Stapel davon in einer einzigen Schublade. Gedankenbrot auch daneben. Am grünen Arbeitstisch von weißen Wolken träumen, die durch einen blauen Himmel ziehen. Sie schweben nicht, sie ziehen. Man sieht von unten auf ihre Bäuche und auf den Nabel, wenn keine anderen Wolken sich gerade davor setzen. Federleicht streichen sie über die Scheitel der Wälder und Gebirge mit ihren Bäuchen, ohne zu kratzen. Ein vollkommenes Gleiten, in Jahrtausenden erlernt und eingeübt bei Wind und Wetter. Bei Regen wird man von Kopf bis Fuß eingerieben, dann in eine Matte gewickelt und in die Lüfte getragen. Das entspricht dort der Taufe.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.