Samuel Hanagid

S.H. schreibt zwischen Córdoba, seiner Geburt, und Granada, seinem Tod im elften Jahrhundert:

Nichts in der Welt als das was ich im Augenblick bin in der Wolke die innehält fortschwebt …

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.