Sprüche

dias-0002-kl.jpg

 

gegen 15 Uhr 30

Gespräch zwischen zwei Zeitgenossen:

A: kannst du nicht mal, wenigstens für diesen Augenblick, entspannen, einfach ausschalten?

B: Kann ich, kann ich wohl, aber ein bisschen Spannung, ein bisschen eingeschaltet sein muss ich schon bleiben.

 

Beobachtung zu den drei Ampelphasen:

wenn man bei Grün rüberfährt, passiert meistens nichts;

wenn man bei Rot rüberfährt, passiert manchmal nichts, weil viele

auch bei Grün misstrauisch bleiben;

wenn man bei Gelb rüberfährt, passiert am leichtesten was,

weil auch der andere bei Gelb rüberfährt:

der eine in Hast bei noch-Gelb,

der andre in Eile bei schon-Gelb.

 

„Ich bin allgegenwärtig“, sagt die Prachtseite im Web.

Aber schon sind die Geier und Hacker zur Stelle

hackhack

und reißen das gute Stück, die besten Stücke vom Teller

sie haben nichts davon geschieht ihnen recht –

nur die Allgegenwart ist wieder makellos

rein und ein Stück ausgedehnter geworden.

 

„Viel üben macht melancholisch“ hat Dürer einmal notiert.

Aber das Üben hat auch eine manische Seite:

„viel Übung haben macht munter“.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.